Verkostungsnotiz

von Arthur Nägele FAFW-Sommelier:

“ Klassische Attitüde mit modernem Einschlag. Im ersten Riechen finden sich intensive Noten von Wachholder, pfeffrig und harzig. Umrahmt von warmen aber frischen Zitrusnoten, reife Zitronen und Bitterorangen? Beim zweiten hineinriechen nach dem Schwenken fallen einem würzig-süsse Noten auf, Zimt vielleicht? Des Rätsel’s Lösung, was diesem klassischen und würzigen Gin den modernen Einschlag gibt, ist Zimtblüte.

Am Gaumen kräftig würzig, Wachholder, Citrus, Koriander und erneut sehr deutlich Zimtblüte. Weicher aber langer Abgang obwohl der SOMM 16 mit 46% Vol kein Leichtgewicht ist. Mit Tonic entfaltet sich die moderne Seite etwas mehr in der Nase, während der Gaumen mehr im klassisch-würzigen Bereich bleibt.

Ein interessanter Gin, nicht nur für Liebhaber und Kenner! “
 

Destillata 2016

Silbermedaille für SOMM 16 Gin –
Verkostungs-Notiz: Engmaschige Aromatik mit blumigen Tönen, frisch-fruchtiger Akzent & Lavendelnote;
am Gaumen dominieren Schalenölkomponenten; harmonisch.